Ansteuerung

  Hafenkontakt   Service

ochseninseln

Ochseninseln (Okseør)

  Hafenposition:
Seekarte: D 26 54°51.67'N
Sportbootkarte: 3003 009°30.37'E

 

Hafeninformationen, allgemein

luftbild ochseninselnDie Ochseninseln (Okseør) liegen in der Flensburger Förde auf dem Staatsgebiet Dänemarks SE-lich des Ortes Sønderhav. Die kleinere, W-licher gelegene Insel (Lille Okseø) ist Privat-Besitz und darf nicht betreten werden, die Größere (Store Okseø) war von 2004 bis 2015 an eine Gemeinschaft verpachtet und wurde ganzjährig bewirtschaftet. In der Sommersaison verkehrte eine durch die Inselpächter/-bewohner betriebene Fähre von Sønderhav nach Store Okseø. Die Ochseninseln werden gerne von Durchreisenden besucht und sind - gerade bei gutem Wetter - ein beliebtes Wochenend- und Ausflugsziel von Fördeskippern, die in den seichten Gewässern zwischen den Inseln ankerten oder einen der wenigen Stegplätze ergatterten..

Auf Store Okseø gab es, übers Jahr verteilt, div. Events und kulturelle Veranstalltungen mit Bands, Theater, Kunstprojekten, Symposien mit Künstlern und traditionellen Festen, die in der Bootswinterlagerhalle oder im Inselkrug (Øns Kro) stattfanden.

Die Zukunft der Gr.Ochseninsel (Store Okseø) ist ungewiss. Nach Abzug der letzten Pächter ist der Pachtvertrag ausgelaufen - die Insel liegt brach. Über eine weitere Nutzung der Insel hat die dänische Naturschutzbehörde noch nicht entschieden.

Hafenkarte und Hafenplan

Größere Karte anzeigen
Hafenplan Ochseninseln

Einst war hier ein Ausschnitt der Transas-Karte DE416010 in Zusammenarbeit mit der ISY GmbH.
Die genannte und weitere Seekarten weltweit gibt es natürlich auch weiterhin im ISY-Skippershop.
Wir zeigen alternativ eine Karte des freien Projekts OpenSeaMap, weil uns das BSH Ärger wegen angeblichen Urheberrechtsverletzungen gemacht hat.

Hafenwetter

Hafeninformationen, Details

hinweis Für aktuellen Wasserstand Pegel Flensburg HIER klicken.

hinweis Und für Unterwegs gibt es die Informationen zu diesem Hafen sowie zu vielen anderen Häfen auch in eBooks von mein-ostseehafen.de mit weiteren nützlichen Tipps, z.B. u.a. mit den Distanzen in nautischen Meilen (nm) von Hafen zu Hafen. Zum Download einfach HIER klicken.

Ansteuerung:

Die Ochseninseln können nur am Tage von NO oder W aus der Flensburger Förde angelaufen werden. Die Flachs und Sandbänke N-lich der Inseln sind zu beachten.
tipp Die Ansteuerung von S oder eine Passage zwischen den Inseln ist NICHT möglich! Die Wassertiefe kann dort, je nach Windrichtung und Pegel, <0,6 m betragen.

hinweis Für Karten-Ausschnitt Ansteuerung Ochseninseln HIER klicken.

Liegeplätze:

ca. 30 - 40 Liegeplätze an Stegen und Schwimmstegen auf ca. 1,5 - 3,0 m Wassertiefe. Einige Liegeplätze mit Heckpfählen oder Mooringtonnen. Alternativ gibt es, je nach Windrichtung, geschützte Ankerplätze zwischen den Inseln und N-lich.
Beim Ankern sollte unbedingt bei Ausbringung des Geschirrs auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu den beschilderten Unterwasser-Kabeltrassen geachtet werden! Die Bergung eines verhakten Ankers kann teuer werden - Beschädigungen der Kabel erst recht.

Hafenservices & Versorgung:

  • Kein Strom, aber Wasser
  • Müll muss wieder mitgenommen werden
  • Bootsreparaturen im Hafen (ehem. kl. Werft des Gründers)
  • Slippbahn (bis 6t)
  • Bootstankstelle Benzin und Diesel in Damp und Sønderborg
  • Nur Diesel auch in Flensburg, in Marina Minde (DK), im Egernsund (DK) und Gelting Mole
  • Einkaufsmöglichkeit in Sønderhav
  • Grillen ist im NSG nicht gestattet
  • Keine öffentl. Verkehrsmittel

Hafenumgebung & Landgang:

  • Baden, Faulenzen
  • 'Seele baumeln lassen'
  • Insel-Rundgang
  • Sonnenunter- und/oder -aufgänge genießen

 

Alle Angaben ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit.
Änderungen und/oder Ergänzungen bitte per Kontaktformular übersenden.